KONZEPT

Moderne Feuerstellen eignen sich unterschiedlich gut für verschiedene Lebensweisen

Inspirationen finden Sie in unserer Galerie

Menschen, die den Tag zu Hause verbringen und den Ofen kontinuierlich beheizen können, finden in einem Grundofen oder Kachelofen mit Speichernachheizfläche die ideale Wärmequelle. Der Grundofen gibt größtenteils Strahlungswärme ab. Diese langwellige Strahlung erwärmt nicht die Luft, sondern Oberflächen im Zimmer wie Wände oder den menschlichen Körper. Diese Strahlungswärme wird als sehr angenehm empfunden. Wie oft man Holzscheite nachlegen muss, hängt von der Feuerraumgröße und der Speicherfähigkeit des Ofens ab. Bei einem Grundofen kann es nach dem Feuer anzünden bis zu drei Stunden dauern, bis der Ofen Wärme abstrahlt.

Der Kachelofen mit Speichernachheizfläche verkürzt die Aufwärmzeit da dieser über einen Heizeinsatz verfügt, welcher während des Abbrands auch kurzfristig Warmluft erzeugen kann. Man legt dann Holz auf, wie es der individuelle Wärmebedarf erfordert. 2 - 3 Mal am Tag kann dies erforderlich sein, denn wer später als Mitternacht unter die Decke schlüpft, muss etwas länger heizen.

Berufstätige allerdings, die erst abends nach Hause kommen und dann schnell Wärme haben wollen, sollten eher einen Warmluftkachelofen oder Heizkamin wählen. Der heizt ein Zimmer auch über erwärmte Luft auf und bringt daher in kurzer Zeit die Wohlfühltemperatur. 

Wer eine elektronische Abbrand-Steuerung wählt, heizt sehr komfortabel, da er sich nicht um Komponenten wie die richtige Luftzufuhr zu kümmern braucht, sondern nur Holz auflegen muss.

Egal, welches Modell besser zu einem passt: Damit man alle Vorzüge der modernen Technik genießen kann, sollte man immer zu einem Meisterbetrieb gehen. 

PLANUNG

MODERNSTE 3D PLANUNG

WOHNWERT

IDEALER WIRKUNGSGRAD

RICHTIGES HEIZEN

SO EINFACH GEHT´S